Hacienda Buena Suerte Dysli

Kenzie Dysli

Von klein auf hatte Kenzie Dysli, die Tochter von Magda und Jean Claude Dysli ein besonderes, intuitives Gespür für Pferde und hat daraus ihren ganz eigenen Stil des Natural Horsemanship entwickelt.
Sie lebt mit ihrem Bruder Raphael Dysli auf der Hacienda Buena Suerte in Andalusien. Dort trainiert und reitet sie ihre Pferde und bietet 2-Tages-Seminare in der Freiheitsdresseur an bestimmten Terminen an.
Mit leisen Tönen und sanften Gesten kommuniziert sie mit ihren Pferden, reitet die anspruchsvollen Lektionen der Doma Vaquera ohne Sattel und Zaumzeug und beeindruckt durch ihre feinfühlige Freiheitsdressur mit James und Atila, die zu den Stars des Kinofilms "Ostwind" geworden sind.

Schaut man Kenzie bei der Arbeit mit Pferden zu, spürt man sofort, dass etwas Besonderes in der Luft liegt. Durch ihre sanfte Art mit Pferden zu kommunizieren und diese auszubilden, reiht sich Kenzie würdig in die Riege der Familienberühmtheiten ein.

Welche Lektionen Kenzie mit dem Pferd trainiert, macht sie von dessen Tagesform abhängig. „Ich muss das fein dosieren“, erzählt sie. Übungen wie Spanischer Schritt und Steigen haben sehr viel mit Dominanz zu tun. „Sitzen sowie Liegen sollen das Vertrauen fördern und die Rangfolge festigen“, erklärt sie. Deswegen beende ich oft  das Training  mit dem Sitzen.
Bei Messen wie der Equitana oder Americana begeistert sie das Publikum und ihre „Ostwind-Fans”.
Beim Cavallo-Cup gehört sie zur renommierten Fach-Jury.