Hacienda Buena Suerte Dysli

Working-Equitation und die Arbeit mit der Garrocha für mittlere und fortgeschrittene Reiter

Working Equitation Garrocha

Working Equitation ist eine neue Reit-und Turnier-Disziplin die sich aus verschiedenen traditionellen "Vaquero" Reitweisen zusammen stellt.
Sie hat Ihren Ursprung in den verschiedenen "Vaquero"-Reitweisen der alten und der neuen Welt, wo man mit Hilfe von Pferden Rinder hütet und treibt. Working Equitation besteht aus Dressuraufgaben, einen Stiltrail, einen Speedtrail und Rinderarbeit in Form von Team Penning.
Diese vielseitige und interessante Disziplin fördert die Konzentration und den Spieltrieb vom Pferd und ist eine echte Herausforderung für Reiter und Pferd. Durch das erforderliche Teamwork wird auch die mentale Ebene stark gefördert.
Der Basiskurs für mittlere Reiter passt sich Ihrem reiterlichen Niveau an und wird Zweihändig geritten.
Der Kurs für fortgeschrittenen Reiter ist für geübte Reiter und wird auf top ausgebildeten Pferden zum Teil einhändig geritten.

 

Die Arbeit mit der Garrocha oder Garrocha de Pista genannt ist heute eine beliebte Showdisziplin. Voraussetzung hierfür ist die einhändige Zügelführung und ein gut ausgebildetes Pferd. Für die einhändige Zügelführung braucht man ein Pferd das so weit ausgebildet ist, daß es fein auf Sitz-und Beinhilfen reagiert.Die Zügel werden nur noch zum Stellen des Pferdes gebraucht.
Bei diesem Kurs lernen Sie unabhängig von den Händen zu reiten, kurze Wendungen exakt auszuführen und dabei locker und lässig im Sattel zu sitzen.
Eine Art zu reiten die absolut Spaß macht, probieren Sie es einmal.